logolinksrand Hamburg City Freelancer Server Foren-Übersicht
Players:0/64    *Mod here*
Server Load:0 msec 
Deaths per Minute:0
logorechts  
  SERVERIP : hc.flserver.de:2302
Discord Community: https://discord.gg/xh4ckhY


 
  Portal  •  Forum-FAQ  •   Suchen  •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login  
  Donation/Spenden  •   Donation List  •   HC Forum Rangsystem Info  •   Player Rankings  •   Banned Players  
/

   
 Der Spieler Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Autor Nachricht
nova
Sector Admiral


financial_expert_gold time_bandit_gold basefinder_gold jumpholefinder_gold

combat_expert_gold rpgchar hcl_gunso_bronze hcl_std_bronze



Playtime: 4040h
Webmissions: 1728


Beiträge: 1942
Wohnort: Hamburg

Beitrag Titel: Der Spieler
Verfasst am: 28.07.09 21:45
Antworten mit ZitatNach oben

Die Geschichte ist auch als PDF verfügbar damit man sie auch offline lesen kann.
Denn fürs Forum alleine ist sie eigentlich zu lang.
Download

Ihr braucht nicht nachzehlen es sind 10 DIN-A4 Seiten.
Es steckt da viel arbeit drinne. Ich habe da fast 3 Monate drann geschrieben und ich habe auch aktuelle ereignisse eingebaut.
Das werdet ihr aber merken wenn ihr es liest.
Antworten werden bitte gesondert geschrieben da hier dicht ist.
Link dazu ist hier
________________________________________________
Der Spieler

Vorwort

Nun dies ist keine RPG Geschichte so wie wir sie auf dem Server kennen.
Ich erzähle die Geschichte nicht in Blickwinkel eines einzelnen Piloten sonder aus der Sicht eines Spieler, so wie er hinter jedem PC sitzt.
Dies ist eine Geschichte aus eigenen Erfahrungen und Erlebnissen und soll allen auf dem Server erklären gegen welche Art von Menschen sie hier Spielen, warum diese so sind wie sie sind, warum es Geflame auf dem Server gibt und warum keiner Schuld sein will obwohl er es ist.
Nun das sind schwere Themen, weswegen das hier Wahrscheinlich eher ein Doku-Bericht wenn nicht sogar eine Biografie wird. Aber der Sinn dieser Geschichte/Bericht sollte trotzdem Erkennbar sein.
Um diesen Text zu verstehen müsst ihr euch auch in die Situationen der anderen reinversetzen. Nur wenn ihr das schafft und dieses auf den momentanen lauf des Servers übertragen könnt, könnt ihr eure Fehler und die der anderen erkennen.



Das Internet,
Marc hatte schon viel darüber Gelesen und er hatte auch schon öfter bei einem Freund im Internet gespielt, nur hatte er nie ein Internetzugang bei sich. Seiner Mutter war das zu unsicher und zu teuer. Also blieb ihn nichts anderes übrig als immer und immer wieder alleine zu spielen. Irgendwann kannte er das Spiel, was er Tage lang immer wieder spielen wollte.
Es war kein Eggoshooter so wie es die meisten kennen, es war etwas besonderes, etwas anderes, etwas was ihn immer und immer wieder neu Erschien obwohl es immer und immer wieder dasselbe war. Er war eigentlich immer so schlau und hatte nach Mustern in Spielen gesucht die er ausnutzen konnte. Keine Cheats, sonder Muster in Verhalten des Computers, Muster in Aufbau von Karten, Muster in ganzen Spiel. Er hat sogar angefangen wie ein Spieleentwickler zu denken nur um die Muster zu erkennen. Er hat sich in ihre Rolle versetzt um das Spiel zu verstehen, um dem Spiel seine letzten Geheimnisse zu entlocken.
Nur das eine Spiel, hatte so viele Muster, dass es das eine Muster nicht gab. Es gab kein Muster wie er sich das Spiel erleichtern konnte. Es gab kein Muster nach dem der Computer handelt oder es gab so viele Muster das Marc sie nicht alle verstehen konnte.
Das war der Grund warum er es immer noch Spielt.
Irgendwann hat seine Mutter ihnen einen Internetzugang besorgt, inzwischen sind die Preise so in den Keller gefallen das selbst eine Maus sich einen Internetzugang leisten konnte, und Marc hatte sich schon ausgemalt wie sein Spiel wohl im Internet sein würde. Wie es im Internet funktioniert, wie andere Spieler mit in umgehen, ob es Veränderungen gibt.
Aber als erstes musste er sein Computer auf das Internet vorbereiten. Er besorgte sich einen Neuen Browser, denn den er hatte traute er nie, ein Antivieren Programm und die nächst beste Fire Wall. Nun war er bereit. Er wollte spielen. Aber nicht allein auf einen Server wo kein Mensch ist, aber auch nicht auf einen bei den er einer von vielen ist. Marc wollte einen deutschen Server wo er was versteht und keinen Ami, Franzosen, Polen Server wo er alleine ist. So schaute er sich erst mal in der Liest um welche es gab. Es waren viele. Kora, Japan, Frankreich, Schweiz, Deutschland.
Deutschland? Schön und gut aber welchen nehme ich? Einen der für ganz Deutschland ist oder einen wo mehr Spieler sind die bei mir um die Ecke wohnen. Da kommt dann Hamburg in Frage. Nur welchen? Hamburg hat 2 Server, logisch Hamburg ist auch eine große Stadt hier spielen viele Leute das Spiel.
Er überlegte lange obwohl die richtige Entscheidung schon klar war. Da einer der beiden Server leer war, ist er auf dem Server mit den glorreichen Namen >Hamburg City< gegangen.
Und da war er nun. Allein auf dem Server. Keiner der ihn begrüßt, keiner der ihn erklärt was in Internet anders ist. Das brauchte er auch nicht. Er war optimistisch und er wusste welches das beste Schiff ist, wo er die Waffen herbekommt, wo er Geld bekommt und so weiter.
Hätte er dies alles würden die Leute schon zu ihm kommen und fragen wo er alle her hat.
Tja die Kampagne speil lohnt sich, würde er trocken sagen und weiter Spielen.

Schwere Zeiten,
Dass war das was Marc bevor steht und dass wusste er auch. Er hatte sich inzwischen sein Schiff geholt, es hat eine Woche gedauert bis er das Geld hatte und zu Basis gekommen ist wo es das Schiff gibt, und noch mal eine Woche um die Waffen für das Ding zu bekommen.
Und das war grade nicht Günstig. Er hatte es Ausgerechnet. 3 Millionen hatte ihn der spaß gekostet. Selbst wo er alleine gespielt hat hatte er nie mehr als 500 Tausend auf sein Schiff.
Nun aber war er im Internet und er wusste dass er hier kein ruhiges Leben führen könnte.
Er wusste irgendwann muss er kämpfen. Also ging er zu einer Art von Gegner mit dem er klar kam. Den Computern. Marc wusste inzwischen wo auf dem Server man gut fliegen und üben konnte. Er ging als erstes nach Java, einer Station in einen Gebiet welches Tau hieß und welches in mehrere Systeme aufgeteilt war.
So machte er seine ersten Kampferfahrungen auf dem Server. Gegen Computer, die ihn nach dem ersten Anflug fast tot hatten.
Diese Computer waren nicht ohne. Die schaffen es einen Adler im ersten Anflug fast Abzuschießen. Und dabei hatte ich die besten Waffen. Vier dieser Nomaden Kanonen und 2 dieser Schildbrecher. Und die bekommen mich trotzdem so schnell weg. Egal wenn ich die schaffe bin ich einer der besten auf dem Server darum wette ich.
Und so flog er ein paar Tage in Ruhe seine Aufträge. Zum Glück hatte er Ferien und somit keine Schule die ihn störte. Weswegen er morgens fast allein auf dem Server war. Von max 60 Personen waren grade mal 10 drauf. Er hatte seine Ruhe. Aber diese blieb nicht lange.
Eines Morgens war Neben Java ein roter Spieler. Marc merkte schnell warum er rot war. Er schoss auf Marc.
Nun war also die Zeit gekommen um zu kämpfen. Die Computer bekomme ich inzwischen hin mal sehen ob das für ein Spieler reicht.
Es reichte natürlich nicht. Er wurde abgeschossen ohne dass er etwas machen konnte.
Er hat es immer und immer wieder versucht. Und es nie geschafft. In seinen Augen war klar der muss Cheaten. Denn so schnell wie er sich drehen konnte, so gut wie er treffen konnte, so viel schaden wie er machen konnte war in Marcs Augen nicht möglich. Und der letzte Beweis für Marcs Annahme war das ihn ein Torpedo, welcher eigentlich eingesetzt werden sollte um Basen in Missionen schneller zu zerstören gegen ihn so oft traf das das kein Torpedo mehr sein konnte.
Er machte sich nichts draus und ging vom einfach vom Server. In der Hoffnung in ein paar Stunden wieder in Ruhe gegen Computer üben zu können. Seine Mutter hatte ihn auch schon gerufen er sollen ein paar Sachen erledigen. Perfekt dachte er sich und ging.

Der Abend,
Und Marc war wieder auf dem Server. Sein erster Abend auf dem Server. Er hat sonnst immer schon um 16 Uhr aufgehört da er im richtigen Leben noch was machen wollte, nur heute hatte er sich Zeit genommen um den Server auch abends mal kennen zu lernen. Es war Komplet anders als er erwartet hatte. In allen Systemen war was los. Auch in Tau wo er immer noch sein Schiff hatte mit dem er am Vormittag gegen einen Spieler gekämpft hatte.
Er dockte mit einem Auftrag ab um wieder ein wenig zu üben. Nur kam es nicht so weit.
Um der ganzen Basis herum kämpften welche. Darunter auch die Person die ihm an Vormittag abgeschossen hatte. Von den er dachte das er Cheatet. Da war ihn schon die Lust vergangen. Aber er war nicht allein weswegen er sein Mut nahm und anfing zu kämpfen.
Und er kämpfte. Wie er kämpfte. Ab und zu mal hatte er diesen Cheater auch Abgeschossen. Vor allem dann wenn der Cheater nicht damit rechnetet. Und irgendwann hat er dann drauf geachtet welche Namen die Gegner tragen.
Wolfs. Räudige Hunde. Die nur zubeißen können und nicht lieb sein wollen.
Die waren also das Böse auf dem Server gegen das man kämpfen muss.
Nach etwa 15 min kämpfen hatte Marc eine Gruppe bekommen. Nicht von den Wölfen sondern von ihren Gegnern. Antipiraten. Gleichgesinnte. Er nahm die Gruppe an. Sein erster Kontakt zu freundlichen Menschen. Und er genoss es. Er schrieb seine ersten Wörter über den Gruppen Chat. Es war ein Befreiungsschlag. Er wusste er ist nicht mehr allein.
Aber irgendwas ging in System Chat los. Irgendwas was nicht sein durfte. Es wurde Marc´s Nick genannt und sonst noch was, es war nicht lesbar was die da schrieben. Für Marc war es eine Mischung aus Polnisch und Englisch kombiniert mit ein paar Abkürzungen die er nicht kannte. Er fragte in der Gruppe was die meinen. >> Tut mir leid ich lese den System Chat nicht, aber kämpf weiter die jammern nur wegen irgendwas rum<<.
Und so kämpfte er weiter bis die Gegner kurze Zeit später gegangen waren.
Sein erster Sieg. Es war aber kein Sieg für Marc. Marc wollte es allen Spielern recht machen so dass ein flüssiges Spiel entstand und keiner was schreiben muss. Nur irgendwie war da was, was mit ihn zu tun hat und er wusste nicht was. Er wusste nicht einmal was die meinen.
Er wusste nichts. Er überlegte die ganze Nacht was es sein konnte. Nur er wusste nichts.

Malta,
Ist das Hauptsystem in dem sich die Piraten aufhalten. Nicht die Wölfe. Die wurden nach Sigma verdrängt, sonder einer größeren Piraten Organisation. Der uSF.
Marc hatte inzwischen nicht mehr an die Sachen der Wolfs gedacht.
Er hat eher mit den Leuten geredet mit denen er gekämpft hat und ist ihren Clan beigetreten.
Das Ziel des Clans war die Befreiung des Servers von den Piraten. Zweifellost ein Sinnloses Unterfangen da es immer Piraten geben wird aber Marc wollte sie zumindest unter Kontrolle bringen.
Deswegen ging alle eines abends nach Malta um den größten Piraten Clan ein Denkzettel zu verpassen. Genau so Sinnlos, wie den Server von Piraten zu befreien, dass Wuste Marc auch, nur würde ihn das noch mehr Übung gegen Piraten bringen wodurch er noch besser kämpfen würde.
Die Kämpfe beginnen. Es war nicht nur Marcs Clan da sondern auch andere alte Antipiraten Clans. FTI, UFO, Runin und mehr haben sich verabredet um gegen die Piraten zu kämpfen.
So ging es schnell das fast der ganze Server bei Malta war. Von 60 Spielern waren bestimmt 40 bei Malta.
Und so gab es eine riesen Schlacht. Und wieder begann im System Chat eine Diskussion. Wieder über Marc. Dieses Mal konnte er aber mitlesen. Er solle Laggen. Nur was war das?
Er wusste nichts. Er hatte nichts gemerkt. Er kämpfte wie immer.
Einige forderten dass er sich aus dem Kampf raushält.
Er machte dies auch, es gab auch essen seine Lieblingsessen, also stellte es sich 4 k weg und begann zu essen. Er schaute neben bei beim Kampf zu. Es war besser als jeder Star Wars Film.
Überall kämpften Leute. Über all Explosionen und er fieberte richtig für seine Seite mit.
Als er sich dann grade eine Ladung seines Essens in Mund stopfte flog ihn ein Feind an.
Marc stellte schnell sein Teller hin und fing an zu kämpfen. Er schaffte es mit viel Mühe und not sein Gegner abzuschießen, welcher sofort rummeckerte warum er so Laggt. Marc wusste immer noch nicht was das ist, erklärte aber das er deswegen am Rande des Gefechts stehe.
Nun er hatte sich grade noch eine Ladung seines Essen in sein Mund gestopft und da waren dann gleich 3 feinde in Anflug. Er wusste nicht warum und wieso. Aber er hatte wieder gekämpft, zwar keinen abgeschossen aber er ist nicht ohne einen Kampf untergegangen.
Und nun Meckerten die 3 rum was er rum Lagge. Er solle mal seien Leitung überprüfen ob da was ist. Ob sein Antivieren Programm grade ein Update macht oder sonst was. Da war aber nichts. Dies schrieb er und stellte sich wieder am Rand hin. Kaum stand er, kam schon wieder ein Feind welcher gleich das Feuer auf ihn eröffnete. Nun war ihn alles egal. Er hatte gegessen und war wütend das ihn keiner da stehen lassen konnte. So kämpfte er wieder mit. Egal ob das Laggt oder nicht.
Die denken sich das sicher nur aus. Die haben doch keine Ahnung. Bei mir ist alles normal. Und so kämpfte er den Abend ohne weiter auf dem System Chat zu achten. Er hat einfach versucht ein paar Leute zu treffen. Ohne Rücksicht auf Verluste.
So ging er dann auch mit einen wütenden Gefühl in Bett. Aber mit der Erleichterung es den Leuten gezeigt zu haben.

Der Tag danach,
War für Marc ein erschreckendes Erlebnis. Als er wie jeden morgen das Forum des Servers durchschaut wollte man ihn bannen lassen. Er soll Gelaggt haben und nichts dagegen gemacht haben. Er soll auch einfach weiter gekämpft haben ohne das sich mal enthalten hat.
Dies soll den Spielfluss gestört haben weswegen er jetzt gebannt werden soll.
Er weiß aber von nichts. So hat er in das Thema zur seiner Verteidigung seine Sicht und seien Maßnahmen rein geschrieben. Die Gegner Partei hat das alles abgestritten und gesagt, dass er absichtlich Gelaggt hat um alle zu behindern weswegen er weiter hin gebannt werden sollte.
Nun Marc wäre beinahe an die Decke gegangen wegen solcher Behauptungen.
Und er hat dann schon Wut entbrannt gefragt was er machen soll und was er gegen den Lagg machen kann, zum Glück hat ihn während dessen einer erklärt was lag ist und wodurch er sich bemerkbar machte.
Die erste Antwort die er bekommen hat war die Spitze des Eisberges. Es solle einfach vom Server gehen und nie wieder zurück kommen.
Nachdem er diese Antwort Gelesen hatte war für ihn eins klar. Allein um diese Person eins auszuwischen würde er nie vom Server gehen. Egal was kommt.
Das Problem wurde dann schnell gefunden, es war die Fire Wall die er sich besorgt hatte, und Marc konnte, nachdem er sich eine neue Fire Wall draufgemacht hat einfach weiterspielen und keiner hat sich mehr beschwert. Das Gefühl des Hasses blieb aber weiterhin bestehen.

Handeln,
Dass war nun Marcs Ziel. So viel Geld verdienen wie es nur geht.
Das Leben als Händler ist zwar nicht einfach aber er ging es gelassen an.
Er holte sich einen gepanzerten Transporter und fing an zu handeln.
Alles war wie er gehofft hatte. Piraten waren nach einer Zeit kein Problem mehr da er alle zu der Zeit kannte. Es war eine ruhige Zeit in seinen Leben. Es war leicht so zu Handel und sein Clan dankte es ihn. Denn ganz neben bei hat er die nötigen die Clanmissionen , welche nötig sind um eine Clanbasis zu bekommen und zu behalten ,erledigt
Er flog nicht nur die Erforderlichen Clanmissionen, sondern so viele das ein anderer Clan welcher über sich sagte, dass sie die besten Händler auf dem Server sind, ins in bedrängiss kam.
Der Clan welcher behauptete das sie die besten Händler sind machten sie über die Clanmissionen aus, denn bis her hat keiner mehr geflogen als sie. Dass nun eine anderer Clan, sogar nur eine einzelne Person besser ist als ein ganzer Clan konnte nicht sein. Also setzt der Andere Clan alle daran um Marc und seine Jungs zu schlagen. 3 Monate lang. Und immer gewann Marcs Clan. Es währe wahrscheinlich immer so weiter gegangen wäre nicht der nächste Krieg mit Waffen gewallt gekommen. Ein Krieg begonnen auf einen anderen Server.


Der Krieg,
War nun da. Marc hatte vorher schon an mehreren Gefechten und Gefechtsübungen Teilgenommen. Aber einen ganzen Krieg hatte er noch nie miterlebt. In handel wett zu eifern war was anderes als seinen Gegner in die Augen zu sehen und zu Kämpfen.
Es war schwer sein Gegner zu bekämpfen, selbst wenn man kämpfen konnte war es nicht sicher ob man überhaupt den Gegner runter bekommt. Und Marc konnte noch nicht mal gut kämpfen. So war ihm klar das nur eine Zielscheibe war. Aber jeder hatte seinen Zweck und den hat er erfühlt. Er sollte die Gegner immer nur hinhalten. Er sollte sie wenn möglich sie von hinten Treffen. Das war das einfachste und er genoss es zu kämpfen. Zwar war er nicht gut aber es war nichts was ihn die Laune aufs kämpfen verderben konnte. Der System Chat war ruhig. Es wurde kein Wort geschrieben. Nur das Geschrei im Team Speak hatte ihn immer noch ein wenig gestört. Es waren aber nur seine Jungs. Die sich Lachten, Witze erzählten und die sich absprachen. Es war ansträngend zu kämpfen, aber es machte immer noch Spaß. Der Krieg sollte nicht zu Ende gehen. Er wollte noch lange mit seinen Freunden kämpfen. Aber es kam anders.

Nach einen halben Jahr,7
Marc war Deprimiert, er war allein. Nur noch ein Freund hatte zu ihm gehalten. Alle anderen waren weg. Sie hatten keine Lust mehr zu kämpfen, sie spielten nur noch was anderes. Und Marc hatte versucht auch diesen Sprung zu schaffen. Nur hatten diese Spiele nicht den Reitz.
Er hatte die wieder Analysiert, durchschaut und es für langweilig befunden. So blieb er alleine zurück. Und wer wurde gejagt. Er hatte keine freie Minute. Nicht mal in seinen Frachter kam er zu ruhe. Über all wo er nur war waren auch seine Gegner. Er hatte keine Lust mehr zu laufen aber auch keine Lust mehr zu kämpfen. Er wollte alleine sein. Alleine, ohne Angst zu haben in jeden Moment abgeschossen zu werden.
Aber nicht nur das machte ihn sorgen sondern auch wie sich der Server langsam veränderte.
Es wurden mehr und mehr Spieler. Mehr und mehr Feinde und mehr und mehr Freunde.
Es kamen neue Clans. Und es wurde unruhig auf dem Server. Die kämpfen waren nicht mehr ruhig sondern wurden immer lauter und lauter.
Aber was in den Gefechten statt fand hatte ihn erst mal nicht interessiert.
Marc hat sich immer für ein Ende ein schönes großes Ende gewünscht. Für sein Clan sollte das Ende möglichst so sein, das der Clan noch lange in Erinnerung bleiben soll. Und das sollte er, nur nicht im guten Sinne. Er hatte alle geplant und durchdacht. Er wollte ein großes Event machen. Er wollte noch mal die gesamt Macht des Clans zeigen.
Nach der Ankündigung ging es los.
Er hatte nicht mit der Engstirnigkeit der Clan Führung gerechnet.
Beide Leader, welche den Clans leiten sollten haben dieses vernachlässig und spielten nur noch was anderes und haben sich für Marcs Spiel nicht mehr Interessiert.
Als es aber darum ging den Clan vom Server zu verabschieden gingen bei beiden die Alarmleuchten an. Sie wussten was sie verlieren würden wenn sie vom Server gehen. Beide wussten das das verloren geht wofür sie ein Jahr gespielt haben. Und beiden wollten das nicht einsehen das für sieh der Server schon gestorben war.
So ging eine Schlamschlacht los.
Ein hin und her zwischen Marc und seinen Leadern. Jeder konnte es sehen. Der Server war zweigeteilt. Die Einen wussten nicht was los ist und die andern konnten Marc verstehen.
Aber durch diese ganze Diskussion dem ganzen hin und her ist das Event untergegangen.
Und die Abschiedsfeier, welche die größte überhaupt werden sollte, wurde ein kleines Lüftchen mit nicht mehr als ein Flug über den ganzen Server.
Und dann kann die Ruhe.

Wieder allein,
Das war Marc jetzt. Er hatte sich umbenannt damit er zumindest eine Zeitlang seine Ruhe hatte.
Mit seinen Clan hatte er nichts mehr zu tun. Ihm wurde das auch zu blöde bei ihnen.
Nur noch mit seinen einen Freund, welcher sich einen neuen Clan suchte, hatte er Kontakt.
Ihm war das auch recht. Er wollte sein Leben erst mal als Einzelgänger leben. Er hatte sich umgeschaut. Er wollte inzwischen nicht mehr handeln, durch eine neue Serverfunktion ist in die Laune danach vergangen. Also suchte ein Piraten die auf wehrlose Frachter los gingen.
Und er hatte Erfolg. Er fand einen neuen Freinclan, die alten waren nicht weg, sicher, nur hatten die ihn nicht mehr beachtet da ihr Krieg gewonnen war.
Er zog wieder in die Kämpfe. Er suchte sich Gegner in mehreren Teilen des Servers.
Zwei Gebiete sind ihn da ins Auge gefallen in den er seine Feinde jagen kann.
Malta, dem System der uSF welche gegen die Wolfs kämpften und Frankfurt, ein System in dem die Antipiraten herrschten, welche aber unter Angriffen der Wolfs und deren verbündeten die STE stehen.
Marc wollte kämpfen und er konnte durch den Krieg kämpfen und nun hatte er auch die Feinde mit denen er Kämpfen konnte.

Aus Feinden wurden Freunde,
Die merkte er vor allem bei Malta.
Er kämpfte mit uSF gegen die Wölfe. Warum war einfach. Beide hassten die Wölfe. Marc wegen der Aktion vor Java, welche inzwischen fast 2 Jahre zurück liegt und die uSF wegen der Gebietsbeanspruchung der Wolfs.
Die Flohteppiche denken wirklich, dass sie Malta bekommen? Die haben ein an der Waffel. Wir schießen die wieder nach Sigam, dahin wo so hin gehören.
Und so kam es zu Kämpfen die nie aufzuhören schienen. Es war immer einer da der Gegen die Wölfe schoss. Sei es gegen die Basis oder gegen einen Wolf der sich dahin verirrt hatte um die Basis zu Verteidigen.
Marc war das angenehm. Er hatte immer was zu kämpfen und ihm war nie langweilig.
Er machte extreme Fortschritte beim kämpfen. Er hatte keine angst mehr vor Gegner. Im Gegenteil, die Gegner bekam immer mehr angst vor ihn. Er konnte inzwischen so gut kämpfen, dass er allein gegen 3 man ankam und die Gegner sahen immer noch kein Licht.
Es war seine beste Zeit. Er erfuhr immer mehr über den Server und immer mehr über die Leute die angeblich auf dem Server Cheaten.
Bei den STE soll es einen geben. Bei den Einzelspielern in den Omikrons soll das Gang und gebe sein und auch die Antis sollten nicht verschont bleiben. Ihn ihren Reihen sollten es gleich mehrere geben. Ab und zu fiel auch Marcs Name als Cheater.
Diese haben sich aber nicht vertieft und es blieb an den Personen bei den STE und den freien Spielern hängen. Seine Freunde, welche meiste untereinander feinde wahren gaben ihn dafür gute Beispiele, welche er sinnlos hielt.
In seinen Augen gibt es keine Cheater.

Zwei Seiten,
Zwei Partein, zwei Clans, zwei Meinungen.
Dazwischen befand er sich, denn selbst seine Antipiraten Freunde fingen an sich zu bekämpfen. Aus dem Antipiraten Clan aus Frankfurt, welcher inzwischen ein System weiter nach Berlin gezogen ist, würde der Sandsack des Servers.
Er sah beide Seiten und er wusste warum es dazu gekommen ist.
Sturheit beim sehen von Tatsachen, das Denken das sie der Maßstab des ganzen Servers sind und die Lust schwächere, schon am Boden liegende Gegner zu treten.
Diese Eigenschaften hatten jene Spieler die gegen den Antipiraten Clan aus Frankfurt Kämpfen.
Marc sah es und frage sich warum. Aber er kannte schon die Antwort: Spaß. Den Meisten macht sowas Spaß. Es nahm keiner mehr Rücksicht. Alle wollten nur noch auf sie einhauen. Egal wo sie waren. Egal was sie grade machen. Egal wie sie sich fühlen. Es gab nur die eine Sicht. Die Sicht das sie da sein soll wenn man sie hauen will.
Auf der anderen Seite sah es aber auch nicht besser aus.
Sie kämpften wacker mit ihren Freunden gegen ihre Feinde.
Trotzdem haben sie bei ihnen Gedanken eingeschlichen. Gedanken warum die Anderen auf einen einschlagen, Gedanken warum die besser sind, Gedanken wie man besser sein kann.
Sie kamen auch schnell zu antworten. Hass gegen einen der längst nicht mehr da ist, Cheaten und Flamen waren ihre Antworten.
Flamen wie Marc schon das Wort hasste. Es ist ein Anderes Wort für Verbale Artikulation bei denen man zwei Argumente diskutiert und falsche Tatsachen aufstellt oder einfacher man streitet und beleidigt sich. Als Flame wird auch bezeichnet wenn jemand sich mit etwas rühmt was für eher auf Abneigung trifft.
Marc hasste es und wollte es, wenn möglich, vom Server verbannen. Denn sowas ist es, was ihm mehr die Lust bei spielen verdirbt als von einen Spieler immer und immer wieder abgeschossen zu werden.
Damit war er nicht alleine. Jeder wollte den Flame von Server verbannen nur jeder machte es selber.
So sah Marc sich schnell auf einen Server wieder, auf dem es gang und gebe ist seinen Gegner zu Beleidigen. Es war auch inzwischen gang und gebe unfair zu kämpfen.
Dieses unfaire kämpfen bestand nicht darin mal beim abdocken hinter einen zu waren.
Es bestand da drin mit so vielen wie es nur geht auf einen einzelnen Spieler zu gehen.
Auch hier regte jeder sich auf und trotzdem macht es jeder.
Marc war dies Leid und kämpfte meistens nur noch mit, wenn die Gegenseite nicht zu stark in der Unterzahl ist. Trotzdem konnte er sich auch nicht vor diesen Vorwürfen retten. Ihm wurde immer wieder Unterstellt, dass er dieses selber macht und damit dann bestraft würde.
Nun in solchen Momenten fragte sich Marc immer: Wenn jeder besser sein will als der andere warum machen sie genau das Gleiche wie der Andere?

Cheater,
Dass war eins der Argumente die einer der beiden Seiten stellte.
Marc wollte selber Testen was es damit auf sich hat.
Praktisch das einer dieser „Cheater“ seiner von Marcs feinden war.
Also wartete er und suchte in deren Gebieten nach ihn.
In Tokio fand er ihn dann. Aber nicht allein so wie er es gehofft hatte, er war in kämpfe mit Antis verwickelt. Marc sollte es recht sein. Er hielt sich für einen Moment raus um sich am Dockring hinzustellen und zuzusehen. Er hatte grade auch ein paar andere Sorgen. In seinen richtigen Leben lief zu dem Zeitpunkt nicht wirklich Rosig. Es war nicht die Schule, die war wie immer super. Privat war nicht alles Rosig. Seine Rose war verwelkt und er trauerte ihr nach. Er wollte sie wieder haben nur war seine Rose schon in einen anderen Garten.
Marc wollte nicht mehr.
Ab und zu blickte er auf dem Bildschirm um zu sehen ob er da noch stünde, was er auch noch tat, das Blatt des Kampfes hat sich aber geändert.
Der Feind wurde mehr und mehr. Also entschloss er sich mitzukämpfen nicht nur allein um zu sehen ob die Person wirklich Cheatet sondern auch um abgelenkt zu sein.
Abgelenkt von Schmerz.
So begangen die Kämpfe. Es war alles in Ordnung. Die Abschüsse wegselten hin und her und keine Seite bekam die Oberhand nur der Spieler bei den gesagt wurde das er Cheatet war nicht zu sehen.
Egal ich kann meine Gedanken los lassen, das reicht.
Marc war hin und her und er freute sich über jeden Abschuss und als er dann 4 zusammen hatten wurde er fast Hysterisch. Nur noch ein Abschuss und der Tag wäre für heute gerettet.
Leider war Marc dieser Abschuss nicht gegönnt. Störte ihn nicht. Er machte weiter.
Aber auf einmal fing in es im System an wieder laut zu werden.
Seine Gegner machten sich über ihn lustig. Er solle noch mal Zielen üben gehen, am besten bei seiner Freundin.
In diesen Moment wurden alle Signale auf Rot gestellt. Marc hatte keine Lust mehr sich zu Beherrschen und fing an den System Chat noch lauter zu machen als er schon war.
Marc wusste genau was er da schreibt. Und er wusste auch wofür man gebannt wird und wofür nicht. Also schreib er seine „Argumente und Tatsachen“ so, dass er dafür keinen Ärger bekommen würde.
Er genoss es. Er genoss es mehr als zu kämpfen und zu handeln, er genoss es mehr als den Gedanken wieder mit seiner Freundin zusammen zu sein.
Und als er fertig war ging er einfach vom Server ohne gute Nacht zu wünschen, wie er es sonst immer macht.

Der gute Ruf
ist auf lange Zeit verloren.
Eine Aktion, eine Reaktion, eine Wirkung und alles was er zur Begrüßung bekommt ist eine hitzige Chat Diskussion. Er fing an sich neue Aufgaben zu suchen um sich abzulenken.
Also fing er an zu schreiben. Berichte, Geschichten, Zeitungen, Anleitungen und vieles mehr.
Er fing an zu schreiben und hörte erst wieder auf wenn er es gut fand.
Aber auch hier war sein Erfolg nicht von langer Dauer.
Einige fanden die Sachen gut. Sehr gut sogar. Aber andere wiederum wollten ihn weg haben.
Nicht weil sie die Wahrheit lesen wollten, oder nur zum geringen Teil, sondern eher wie er es schrieb war das Problem. Er kann nicht gut schreiben. Sein Schriftbild mir der Hand war schon eine Zumutung für jeden Lehrer den er hatte. Von der Rechtschreibung brauchte man auch nicht von sprechen. Es lag nicht daran das er nicht lernen wollte sondern daran das Flüchtigkeit Fehler sind, die ihn selber nicht auffallen oder weil ein Wort schreibt bei den er die Fehler die er schreibt nicht merkt.
Er war nicht der Einzige der darunter Leidet. Es gibt viele das gleiche durch machen, einer von ihnen war Albert Einstein, auch auf dem Server sind fiele die diese „Krankheit“, wie es Forscher bezeichnen, leiden und anstatt ihn dafür zu loben das er trotzdem so viel schreibt, bekam er immer nur eine Antwort zu hören. „ Geh noch mal in die Vorschule und lern schreiben“. Es ist nicht leicht mit der Krankheit so viel zu schreiben, es gibt viele Fälle bei denen die Betroffenen nichts schreiben und auch Angst haben Öffentlich zu schreiben.
Bei Marc war es anders. Er hatte viele Ideen im Kopf wie man sowas schreiben kann.
Wie man die Spieler am besten erreicht, wie man die anderen auf ihre Fehler aufmerksam machen konnte und wie man dies alles ohne hitzige „Diskusionen“ ändern konnte.
Nur die für die er das machte hörten nicht auf ihn.
Alles was die lasen waren die ersten zwei Zeilen und dann hatten sie auf Grund der Rechtschreibung keine Lust mehr und anstatt das so reinzuschreiben, damit kommt er leben denn dann weiß er woran er ist und hätte es versucht zu ändern, kam nur die oben schon geschriebene Antwort. Auch die paar die ihn dann in Schutz nahmen und ihn helfen wollten konnte seine Laune nicht verbessern.

Das Ende
kam für das Spiel immer näher. Jeder merkte es und keiner hatte sich geändert. Anstatt die weniger die noch da sind zu schonen, sah er immer mehr Spieler die einen anderen nicht mehr auf dem Server sehen wollte. Sie versuchten es mit allem was sie hatten. Sie führten Diskusionen wo es keine gab und versuchten denn anderen ein falsches Wort zu entlocken nur damit es einen Feind weniger gab. Als sie dies nicht schaften fingen sie an in ihren Clan Foren an die andern zu bannen. Marc sah diesen Trent zu und dachte nach was er machen würde. Er selber, inzwischen auch ein Administrator eines Eventsforums, musste auch schon einmal bannen. Er selber hatte das unangenehme Gefühl schuld am Sterben des Spieles zu sein. Aber es gab keinen anderen Weg. Er wusste, dass er sich den Zorn des Spielers auf sich zieht aber er wusste auch das es Richtig war was er getan hatte. Nach langen überlegen hatte er keinen anderen Weg gesehen. Er wollte ihnen Respekt beibringen, Er wollte ihnen Vernunft beibringen und er hatte versagt. Anstatt aus seinen Fehlern zu lernen hat er die Grenzen nicht gesehen und sie weiterhin überschritten. Marc versuchte weiter ihn umzustimmen nur gelang ihn das nicht. Die Reaktion der Anderen war nicht so geduldig wie die von Marc. Es war ein Schlussstrich gezogen worden. Sicherlich nicht ganz fein und auch nicht Richtig in seinen Grund, hingegen war die Bedeutung dieses Schlussstriches klar.
Marc hatte aber einen bitteren Beigeschmack bei dieser Aktion.
Er sah wie sich Feindschaften auf Spielerebene hoch hin die Führungsebene ausbreiteten und er weiß was das bedeutet. Das Ende des Servers.
Sicherlich auf kurze Zeit gesehen wird sich nichts verändern und Marc wusste das auch nur er wusste auch das es keiner zugeben will , aber er wusste auch, Geschichte wiederholt sich. Es muss sich nicht immer alle 2 Jahre wiederholen. Hingegen kann es auch Jahrzehnte dauern.
Er wusste nun das er dagegen ankämpfen musste um den Server am Leben zu halten also ging er rum und versuchte zumindest die Spieler wieder ein wenig zu beruhigen.

Spielen
das war der Sinn eines Spieles. Der Sinn wurde jetzt aber überschritten. Einige machten sich das Spiel zum Leben.
Marc wollte mit den Spielern über das was geschehen war Reden. Es wollte aber keine Reden oder zumindest nicht Sachlich. Alle Seiten haben sich verbissen. Alle Seiten verbreiteten Informationen über die anderen welche Falsch waren. Einige entwickelten Hass und anderen sogar noch mehr Hass. Er war bei einen Clan zu Gast und versuchte da ein paar der Hauptstreithähne zu beruhigen. Er hörte sich ihre Worte an und sie waren ihn nicht fremd.
Er hatte sie schon mal gehört. Aber nicht zu der Zeit. Es war in einer früher, viel früher als er noch in einen Clan war.
Es waren die selben Worte und die selbe Situation.
Er versuchte weiterhin sie umzustimmen aber es gelang ihn nicht. Eher wurde in, zwar Freundlich, gesagt das er sich raushalten solle. Sie wüsten was sie da machen.
Er wusste besser als jeder andere, dass sie das nicht wussten.

Erinnerungen
das war das einzige was von den Krieg zwischen sein ehemaligen Clan und den anderen Clan übrig war.
Zwar spielte ein Clan immer noch aber zu sehen waren sie inzwischen seltener.
So dachte er wieder an die Zeit zurück. Er wollte wieder an was erfreuliches denken, der Krieg war zwar nicht das Richtige aber der Gedanke an den Ruhigen Krieg hatte es ihn angetan. Er sehnte sich immer mehr die Zeit zurück wo es Ruhig war.
Aber eins hatte in immer gestört. Er hatte immer eine Frage im Kopf. Die Frage ob es den Server noch gibt. Er machte sich auf die Suche und er fand nichts. Der Server war weg. Aber warum? Er fragte rum und fand einen Grund. Es war der Krieg.
Nicht der ruhige Krieg welchen alle gesehen haben sondern der Krieg der hinter allem war.
Marc hatte sich nie um das Forum des anderen Servers gekümmert. Er war da um zu kämpfen. Dies hatte er auch getan und sich für alles andere nicht interessiert. Was er wissen musste hatte er von der Clanführung erfahren.
Als er nun rumgeschaut hatte hat er gemerkt warum es so weit gekommen ist.
Die führungsebene hatte sich Zerstritten. Eben wegen diesen Krieg.
Sie hatten sich nicht rausgehalten und auch nicht mit Nachsicht agiert. Im Gegenteil. Hatte ihnen was nicht gepasst gab es Kicks. Nicht während der großen Gefechte sondern eher wenn sie mal einen alleine hatten. Denn einige waren Genervt und wollten die Ruhe des Servers wiederhaben. Das nun ein Krieg alles in Unruhe stürzt und sie auch unter Feuer gerieten, nur weil sie durch das Gefecht flogen durfte nicht sein. Irgendwann hatte es gereicht. Und Marc Clan ging. Damit hatten die gewonnen die den Frieden und ihre eigene Ruhe wollten und nicht einsahen, dass es den Server in den Tot stürzt. Nach nur ein paar Monaten war dann keiner mehr auf dem Server und er wurde Ausgeschaltet.
Marc stellte sich nun die Frage wer hatte gewonnen?

Spaß
das wollte Marc jetzt haben. Er hat es satt das es immer irgendwo was zum Meckern gab.
Und es gab inzwischen mehr Spiele die so waren wie das was er Spielte. Und da hatte man seine Ruhe denn da gehen alle so miteinander um wie man es sich wünscht.
Ohne Beleidigungen, ohne Intrigen und ohne Komplotts.
Alles war in denn anderen Spielen perfekt und so Spielte er mit dem Gedanken aufzuhören.
Nach fast 4 Jahren. Ein Spiel was inzwischen auch Einzug in sein Leben gefunden hat. Er hat Freunde gefunden mit denen sie traf auch ohne zu spielen und er fragte sich noch warum er sich all diesen stress antut.
Er fand keine Antwort. Spaß war es nicht, denn dabei hatte er kein Spaß.
Also wollte er einen Schlussstrich ziehen.
Ein würdevolles Ende wie er es sich immer schon gewünscht hatte.
Ein Turnier bei dem es nicht drum ging welcher der stärkste und beste Kämpfer ist sondern wer der weißeste ist. Er plante eine Schnitzeljagd welche in einen Flotten Kampf enden sollte.
Dabei würde er seinen Nachfolger finden, welcher sein Geld und seine Schiffe bekommen würde mit Ausnahme eines Schiffes. Seines Frachters. Der der ihn immer treu begleitet hatte.
Und das Turnier startete. Es war ein Großes Turnier und er wusste genau was er tat.
Es gab ein paar Störenfriede nur waren ihn die egal. Er genoss das letzte Event was er Plante.
Nach dem er nun die Letzen Tipps der Schnitzeljagt vergab und auf einen Sieger wartete fing er an zu heulen. Nicht aus Freude auf dem Gewinner sonder auf das was er da lesen musste.
In hatte einer angeschrieben das er bitte dahin soll da es da eine Meinungsunterschied gibt.
Aber anstatt diesen zu klären hat er sich den einen Moment angesehen und einen Entschluss gefast. Er Breche das Event ab und ging vom Server mit dem Worten:
„Einen würdigen Nachfolger kann auf diesen Server nicht mehr gefunden werden.
Alles was dieser Server nur noch Hervorbringt sind Leute die keine Ehre mehr haben und die nicht wissen wie man das Wort Respekt schreibt.“
Seit dem hatte er das Spiel und den Server nie mehr angerührt. Sein Geld und Schiffe würden nach etwa einen Jahr gelöscht.

_________________
四、先づ自己を知れ而して他を知れ。

Zuletzt bearbeitet von nova am 29.07.09 15:33, insgesamt 2-mal bearbeitet
nova is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenMSN Messenger
Crankz



financial_supporter
Deppenadmin a.D.


Beiträge: 2390

Beitrag Titel:
Verfasst am: 28.07.09 21:47
Antworten mit ZitatNach oben

FREAK Mr. Green

~closed~
Crankz is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.


 Gehe zu:   



Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 



Kaffeeklatsch
Last 10 Deaths


Google





   
  9 users on website
powered by 230 volt, phpBB with modifications by Niwo. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
This page has been viewed 229008582 times.
Servertime: 18:41:09 Current server uptime: 278 days, 0 users, load average: 0.11, 0.05, Server Disk Space free: 23167 MB


Spendenkontostand / donating account balance
Page generation time: 0.3281s (PHP: 46% - SQL: 54%) - SQL queries: 20 - GZIP disabled - Debug off