logolinksrand Hamburg City Freelancer Server Foren-Übersicht
Players:0/64    *Mod here*
Server Load:0 msec 
Deaths per Minute:0
logorechts  
  SERVERIP : hc.flserver.de:2302
Discord Community: https://discord.gg/xh4ckhY


 
  Portal  •  Forum-FAQ  •   Suchen  •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login  
  Donation/Spenden  •   Donation List  •   HC Forum Rangsystem Info  •   Player Rankings  •   Banned Players  
/

   
 Hilfe! Ich wurde (übel) beleidigt! Was kann ich tun? Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Autor Nachricht
_/\_Andrew_/\_
Corporal




Playtime: 143h


Beiträge: 3

Beitrag Titel: Hilfe! Ich wurde (übel) beleidigt! Was kann ich tun?
Verfasst am: 14.09.14 13:17
Antworten mit ZitatNach oben

Aus gegebenem Anlass:
Dieser Thread richtet sich an Spieler/Forenuser welche sich beleidigt fühlen und diesen Umstand nicht ignorieren können oder wollen. Dieser Thread enthält Informationen wie man sich in einem solchen Fall verhält und welche Möglichkeiten es gibt!

Achtung! Der Thread ist lang!
Bitte nur antworten wenn du den ganzen ersten Beitrag gelesen hast.

Da das Thema hier schon wiederholt aufgetaucht ist, möchte ich ein kleines How-To erstellen:

Wann wurde ich beleidigt?
Was eine Beleidigung ist, gilt als subjektiv, wenn du dich in deiner Ehre gekränkt fühlst, wurdest du beleidigt. Das ist immer im Zusammenhang zu sehen und im Zweifelsfall entscheidet ein Gericht.
Ein Gericht? Ja, richtig ein echtes Gericht!

Zunächst mal erstelle keinen Thread, das bringt nichts und ist auch nicht der "offizielle" Weg von WG. Dokumentiere die Beleidigung (am besten mit Replay und screenshot) und wende dich vertrauensvoll an den Support. Da wird nicht dramatisch viel passieren. WG wird keine Kunden lebenslang bannen, weil sie jemanden beschimpft haben.

Also wenn jemand tatsächlich eine Ehrverletzende Äusserung tätigt, dann kann er auch angezeigt werden. Du gehst also zum nächsten Polizeirevier und erstattest Anzeige, weil einer in World of Tanks "Noob" gesagt hat, obwohl du ein EffRating von 1350 hast...
Wird vermutlich nicht funktionieren....

Tatsächlich solltest du dir überlegen ob es die Sache wert ist, denn der Klageweg kann lang und kostspielig sein (dazu komme ich noch). Ich spreche hier nicht vom üblichen "Noob-Bashing", damit musst du klar kommen, das passiert. Da könnte man auch alle Kinder anzeigen, welche sich auf dem Spielplatz als "Blödmänner" bezeichnen und sagen "Mein Vater ist aber stärker als deiner!".

Wenn es allerdings bestimmte Grenzen überschreitet, dann sollte man sich überlegen ob man es dabei belassen will.
Das ist eine persönliche Entscheidung, welche jedem selbst überlassen ist und deshalb jenseits aller Bewertungen durch Andere steht (also bitte keine Kommentare wie "Ignorier das doch einfach du Noob", es geht hier eben um etwas, was vom Betroffenen aus persönlichen Gründen nicht ignoriert werden kann).

Mein Rat: schlaf mal drüber (Dokumentieren aber nicht vergessen). Wenn du dich am nächsten Abend noch daran erinnerst und dich weiter in deiner Ehre verletzt fühlst, dann kann es losgehen.

Zunächst mal, ignoriere die Ingame- oder Foren-Beleidigung immer! Keine Antwort! Nicht zurück beleidigen!
Wenn du es nicht aushältst, dann verfasse ein höfliches Statement wie: "Sir, I feel insulted by your words!"
Sollte sich die Person entschuldigen, dann belasse es dabei!

Jetzt ist es soweit: Du hast alle Ratschläge befolgt und findest keine Ruhe, weil jemand gesagt hat "Ich F**** deine Mutter! Ich hoffe du stirbst an Krebs!" oder ähnliches (man will es nicht glauben, aber das passiert tatsächlich weil jemand in einem Computerspiel verliert). Du hast natürlich das Replay aufgehoben weil die Funktion immer aktiviert ist. Und du hast Screenshots gemacht, weil du ja weist, dass die auf dem Revier kein WoT installiert haben und das Replay nicht abspielen können, richtig?!

Also mit deinen Beweisen und falls erforderlich einem Erziehungberechtigten, begibst du dich auf ein Polizeirevier deiner Wahl oder erstattest On-Line Anzeige. Wichtig ist, dass du oder der Erziehungsberechtigte Strafantrag stellst, denn die Beleidigung ist ein Antragsdelikt und wird nur auf einen solchen hin auch verfolgt.
Die Polizei wird dann ermittlen, falls erforderlich auch im Ausland, das ist nicht dein Problem, sondern die Aufgabe der Ermittlungsbehörde. Zerbrich dir darüber nicht den Kopf, du bist nicht der Erste, welcher Anzeige wegen Beleidgung im Internet erstattet.
Ebenso mach dir keine Gedanken ob die Staatsanwaltschaft die Anzeige einstellt. Dies liegt in ihrem Ermessen. Irgendwelche "Experten" werden dir sicher erzählen, "das wird sowieso eingestellt", stimmt aber nicht. Selbst wenn, bleibt dir der Privatklageweg (kommt gleich)...

Wenn die Anzeige also ihren Weg geht und das ganze vor Gericht landet und du Recht bekommst, dann muss der Beschuldigte vermutlich eine Geldstrafe zahlen (das kann durchaus eine erhebliche Summe sein, sagen wir zehn Tagessätze a 60€ für ein "A****loch!"). Das kann über ein Rechtshilfeersuchen auch im EU-Ausland vollstreckt werden. Auch darüber musst du dir keine Gedanken machen (das Geld bekommt der Staat und nicht du, er wird es eintreiben).
Wenn du mal in der Schweiz (nicht mal EU-Mitglied) oder Österreich zu schnell gefahren bist oder in Dänemark falsch geparkt hast, dann weißt du, das es funktioniert!

Wenn du einen psychischen Schaden erlitten hast (Schmerzensgeld) oder die Anzeige eingestellt wurde, dann bleibt dir der Privatklageweg.
Du rufst also deine Rechtsschutzversicherung an (denk nicht mal dran, wenn du keine hast) und lässt dich beraten.
Dann nimmst du dir einen Anwalt und übergibst ihm deine Beweise und der reicht dann Klage ein. Du (oder mit Glück deine Rechtsschutzversicherung) musst in Vorkasse treten (sehr teuer). Falls du gewinnst, muss der Beklagte die Rechnung zahlen...
Mach das aber nur wenn du dir deiner Sache sehr sicher bist und die Versicherung mitspielt. Wenn du in so einem Fall beispielsweise unterschlägst, das du zurückbeleidigt hast(der Beklagte hat dann mit seinen Beweisen Gegenanzeige erstattet), dann wird deine Versicherung nachträglich zurücktreten und du bleibst auf deinen Kosten sitzen.

Also:
Wenn du wirklich übel beleidigt wurdest (so richtig ehrverletzend), dann musst du dir das nicht gefallen lassen. Das Internet und insbesondere die WoT-Accounts sind nicht anonym.
Es gibt da Regelungen bezüglich der Verantworlichkeit, wenn also einer plötzlich behaupted, sein 11 Jähriger Bruder (nicht strafmündig) hätte an dem Tag gespielt, dann ist das A: eine sog. Schutzbehauptung, B: muss er es beweisen und C: ist derjenige welcher einen Internetzugang zur Verfügung stellt (im Zweifellsfall die Eltern) durchaus zu belangen!
Bitte keine weiteren Threads zu dem Thema!
Bitte kein Namecalling, auch wenn du der Meinung bist, derjenige habe es verdient! Darüber brauchen wir nicht zu streiten, es sind die Forneregeln!

Leute, spielt einfach!


Forenhaftung


Wechseln zu: Navigation, Suche


Unter Forenhaftung wird die Haftung für in Internetforen eingestellten Beiträge verstanden. Da es in Internetforen seit deren Bestehen immer wieder auch zu Beleidigungen, Verleumdungen, Bedrohungen und anderen rechtlich relevanten Äußerungen kommt und die tatsächlichen Autoren solcher Beiträge oft schwer oder gar nicht zu ermitteln sind, stellt sich die Frage, ob stellvertretend der Betreiber eines Internetforums für die dort eingestellten Inhalte verantwortlich gemacht werden kann.



Inhaltsverzeichnis [Verbergen]
1 Rechtliche Situation in Deutschland
2 Heise-Forenurteil
3 Bundesligaforen-Urteil
4 Rechtliche Situation in anderen Ländern
5 Einzelnachweise
6 Weblinks


Rechtliche Situation in Deutschland[Bearbeiten]

Unstrittig ist, dass der tatsächliche Autor für seinen Beitrag uneingeschränkt haftet. Grundvoraussetzung dafür ist natürlich, dass überhaupt ein Haftungstatbestand vorliegt. Im Strafrecht ist das sehr viel eher der Fall als im Zivilrecht. Im Zivilrecht stellt sich vor allem die Frage, ob Teilnehmer eines Forums für Ratschläge und Empfehlungen haften, die sie im Laufe einer Diskussion geben. Aufgrund § 675 Abs. 2 BGB kann eine solche Haftung ausnahmsweise überhaupt nur dann bestehen, wenn der Fragende die Ratschläge bzw. die Auskünfte erkennbar wünscht, um damit wesentliche Entscheidungen zu treffen (z.B. betreffend größerer Vermögensdispositionen), und wenn der Antwortende für sich eine besondere Sachkunde in Anspruch nimmt.[1] Nach einer strengen Auslegung des Gesetzes genügt es dazu, wenn die Antwort nach Form oder Inhalt als besonders sachkundig erscheinen muss (Antwortender gibt einschlägigen Beruf an, oder seine Antwort lässt einschlägige berufstypische Sachkunde zumindest vermuten),[2] spätestens wird sie aber dann gegeben sein, wenn der Antwortende sich durch den Rat auch einen eigenen Vorteil versprechen darf (Anbahnung einer Vertrags- oder gar Geschäftsbeziehung).

Bei der Frage der Verantwortlichkeit von Forenbetreibern für von Dritten erstellte Inhalte muss zwischen der eigentlichen Haftung und dem Unterlassungsanspruch unterschieden werden. Betreffend der Haftung gibt es eine eindeutige gesetzliche Regelung. In § 10 des Telemediengesetzes steht:




„Diensteanbieter sind für fremde Informationen, die sie für einen Nutzer speichern, nicht verantwortlich, sofern 1. sie keine Kenntnis von der rechtswidrigen Handlung oder der Information haben und ihnen im Falle von Schadensersatzansprüchen auch keine Tatsachen oder Umstände bekannt sind, aus denen die rechtswidrige Handlung oder die Information offensichtlich wird, oder 2. sie unverzüglich tätig geworden sind, um die Information zu entfernen oder den Zugang zu ihr zu sperren, sobald sie diese Kenntnis erlangt haben.“[3]

Ein potentieller Unterlassungsanspruch ist hiervon jedoch unberührt. Ob ein solcher gegen einen Forenbetreiber besteht oder nicht, war in den letzten Jahren stark umstritten. Dies ist insbesondere deswegen relevant, da ein Unterlassungsanspruch oft mit einer Abmahnung und/oder einer Einstweiligen Verfügung durchgesetzt wird, und die dadurch entstehenden Anwalts- und Gerichtskosten von demjenigen zu tragen sind, gegen den er besteht. Dies wird auch als Störerhaftung bezeichnet. Verschiedene Land- und Oberlandesgerichte haben zu dieser Frage unterschiedlich geurteilt. Die meisten Gerichte (OLG Düsseldorf v. 7. Juni 2006, AZ I-15 U21/06; OLG München v. 9. November 2006, AZ 6 U 1675/06; OLG Koblenz v. 12. Juli 2007, AZ 2 U 862/06; AG Frankfurt/Main v. 16. Juli 2008, AZ 31 C 2575/07-17; etc) kamen dabei zu der Auffassung, dass kein Unterlassungsanspruch besteht, sofern der Forenbetreiber die fragwürdigen Inhalte sofort nach Kenntniserlangung gelöscht hat. Da keine allgemeine Prüfungspflicht besteht, tritt die Kenntniserlangung im Zweifelsfall spätestens erst durch eine Beschwerde o.ä. ein. So urteilte beispielsweise das OLG Düsseldorf am 7. Juni 2006 (I-15 U21/06):




„Um zu vermeiden, dass über die Störerhaftung Dritte in zu großem Umfang in Anspruch genommen werden können, setzt die Haftung indes weiter voraus, dass der Störer ihm obliegende Prüfungspflichten verletzt hat (BGH a.a.O.). Dabei ist zu beachten, dass dem Diensteanbieter gemäß § 8 Abs. 2 Satz 1 TDG keine allgemeinen Überwachungs- oder Forschungspflichten dahingehend obliegen, ob rechtswidrige Inhalte überhaupt vorhanden sind (BGHZ 148, 13[17]; Spindler a.a.O. Rdn. 19).“

Auch wenn sich diese Rechtsauffassung weitestgehend durchgesetzt hat, so ist dennoch das Oberlandesgericht Hamburg hervorzuheben, welches als einziges Gericht in letzter Zeit einen Unterlassungsanspruch auch dann bejaht hat, wenn der Forenbetreiber nach Kenntniserlangung sofort tätig geworden ist (Az. 324 O 721/05). Dies führte zu Protesten von Journalistenverbänden und Computer- und Rechtsexperten (siehe Heise-Forenurteil).

Mittlerweile scheint die Frage, ob ein Unterlassungsanspruch gegen Forenbetreiber besteht, durch ein höchstinstanzliches Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) vom 27. März 2007 entschieden. Dieser wies in der Urteilsbegründung darauf hin, dass ein Anspruch auf Unterlassung für Internetforenbetreiber nur gelte




„sofern dem Betreiber [...] die erfolgte Rechtsverletzung bekannt ist. In dem Unterlassen, einen als unzulässig erkannten Beitrag zu entfernen, liegt eine [...] Perpetuierung der Verletzung des Persönlichkeitsrechts des Betroffenen.“

– (AZ VI ZR 101/06)

Die Frage, innerhalb welcher Zeit ein Forenbetreiber auf Beschwerden reagieren muss um nicht doch haftbar zu werden, ist von den Gerichten fast nie konkretisiert worden. Einzig das Amtsgericht Winsen/Luhe hat 2005 hierzu entschieden, dass eine Frist von 24 Stunden verlangt werden kann (AZ 23 C 155/05). Dies gilt allgemein als anerkannt. Inwiefern die Regelung auch für Wochenenden oder Feiertage gilt, ist jedoch rechtlich zweifelhaft.

Man kann also davon ausgehen, dass ein Forenbetreiber weder haftet noch ein Unterlassungsanspruch gegen ihn besteht, sofern er fragwürdige Inhalte innerhalb von 24 Stunden, nachdem ihn eine Beschwerde erreicht hat, löscht. Tut er dies nicht, kann er in jedem Fall haftbar gemacht werden und es besteht ein Unterlassungsanspruch, sogar dann, wenn der eigentliche Autor des Beitrages belangt werden könnte (AZ VI ZR 101/06).

Heise-Forenurteil[Bearbeiten]

2005 erlangte das sogenannte Heise-Forenurteil in den Medien große Aufmerksamkeit, insbesondere da der Heise-Verlag selbst offensiv über den Fall berichtete, und da es im Anschluss zu Protesten von Journalistenverbänden und Internetexperten kam. Im Internetforum des Verlages war dazu aufgerufen worden, eine andere Internetseite über eine DoS-Attacke lahmzulegen. Der Verlag löschte diesen Aufruf sofort nach Kenntniserlangung, verweigerte jedoch die Abgabe einer Unterlassungserklärung. Sowohl das Landgericht Hamburg[4] als auch das Oberlandesgericht Hamburg bejahten diesen Unterlassungsanspruch.[5][6] Der Deutsche Journalistenverband (DJV) protestierte gegen dieses Urteil und vertrat die Ansicht, dass es den Tod der offenen Internetforen bedeute.[7]

Die Rechtsauffassung des Oberlandesgerichtes Hamburg gilt durch das Urteil des BGH vom März 2007 (s. oben) als überholt. Da es sich bei dem konkreten Fall um ein Verfügungsverfahren handelte, war der Rechtsweg mit der Instanz des Oberlandesgerichtes jedoch beendet, und das Urteil des Oberlandesgerichtes Hamburg ist weiterhin rechtskräftig. Der Heise-Verlag hat keine Hauptsacheklage in dieser Sache angestrebt.

Bundesligaforen-Urteil[Bearbeiten]

Im Januar 2009 kippte das OLG Hamburg zwei Urteile des Landgerichts Hamburg von 2007 gegen bundesligaforen.de[8] und webkoch.de[9]. Während das Landgericht 2007 noch der Ansicht war, dass es sich bei Webforen generell um eine gefährliche Einrichtung handle und der Forenbetreiber in jedem Fall ein Störer sei, drehte das Oberlandesgericht dieses Urteil komplett um und gab den Forenbetreibern recht. Ein Forenbetreiber ist zunächst kein Störer. Er kann zu einem Störer werden, wenn er auf Hinweise, dass durch anonyme Dritte eine Urheberrechtsverletzung begangen wurde, nicht reagiert. Reagiert er jedoch in einem angemessenen Zeitraum, so ist er seinen Pflichten nachgekommen. Eine kostenpflichtige Abmahnung ist in diesem Fall, sofern es zuvor keinen Warnhinweis gab, erst einmal hinfällig und wie ein kostenfreier Ersthinweis zu bewerten.

Rechtliche Situation in anderen Ländern[Bearbeiten]

In den Vereinigten Staaten ist die rechtliche Lage eindeutig. Section 230 des Communications Decency Act von 1996 konstatiert:




“No provider or user of an interactive computer service shall be treated as the publisher or speaker of any information provided by another information content provider.”


„Kein Provider oder Nutzer eines interaktiven Computerdienstes kann für Inhalte eines anderen Inhaltslieferanten verantwortlich gemacht werden.“

In der Praxis haben US-amerikanische Gerichte in den letzten Jahren konsequent eine zu Deutschland vergleichbare Rechtsauffassung vertreten, dass Betreiber zwar zunächst nicht für Inhalte ihrer Nutzer haftbar sind, dass sie jedoch auf Beschwerden o.ä. schnell reagieren müssen.



http://www.tagesschau.de/ausland/internet-foren100.html

https://www.isico-datenschutz.de/forenbetreiber-haften-fur-nutzerkommentare/

http://www.internetrecht-rostock.de/haftung-foren.htm


Wer mit dem Feuer Spielt Verbrennt sich schnell .
_/\_Andrew_/\_ is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
General Jack
Admiral


financial_expert_gold time_bandit_gold basefinder_gold jumpholefinder_gold

rpgchar urgestein_bronze financial_supporter

Playtime: 1584h
Webmissions: 19


Beiträge: 4138
Wohnort: asdasd

Beitrag Titel:
Verfasst am: 14.09.14 13:36
Antworten mit ZitatNach oben

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.

_________________
ok
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
General Jack is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
nicky
Fleet Captain


financial_expert_gold time_bandit_gold basefinder_gold jumpholefinder_gold

rpgchar

Playtime: 3413h
Webmissions: 631


Beiträge: 238
Wohnort: ~Nimmerland~

Beitrag Titel:
Verfasst am: 14.09.14 13:46
Antworten mit ZitatNach oben

WTF....

Da hat einer langeweile lol

_________________
"Ach wie gut..das niemand weiss...das ich auf eure meinung....Scheiss"
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
"Mit jedem Tag erhöht sich die zahl derer , die mich am arsch lecken können"
The~Pro-MinenSpammerin xD
nicky is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Nosferatu
Captain


financial_expert_bronze time_bandit_silber basefinder_gold jumpholefinder_gold

rpgchar urgestein_gold financial_supporter kreuz_gold


Fednap-Admin
Playtime: 947h
Webmissions: 183


Beiträge: 8335

Beitrag Titel:
Verfasst am: 14.09.14 14:28
Antworten mit ZitatNach oben

Schlecht zusammenkopiert und betrifft noch dazu ein anderes Spiel.
Wer bei uns ein Problem hat soll es dokumentieren und an den Council Contact schicken.

Der Rest bringt nix.

Moved to Kummerkasten


Zuletzt bearbeitet von Nosferatu am 14.09.14 14:29, insgesamt einmal bearbeitet
Nosferatu is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
_/\_Andrew_/\_
Corporal




Playtime: 143h


Beiträge: 3

Beitrag Titel:
Verfasst am: 14.09.14 14:29
Antworten mit ZitatNach oben

Nosferatu hat folgendes geschrieben:
Schlecht zusammenkopiert und betrifft noch dazu ein anderes Spiel.


Egal um Welches spiel es geht . Das vorgehen ist das gleiche !


Ich kann mir gut vorstellen das man gegen die Admin`s hier vorgeht .

Sie spielen Gott auf dem Game Server und im Forum.

Mal schauen ob sie auch so göttlich auf der Anklagebank sind .

@Nicky Langeweile oder zu viel Geld ? Das ist hier die frage .

Ps.: Ihr könnt mich bannen ist kein Problem , Beweise sind gesichert .

Der Rest hängt von eurem verhalten ab !


Zuletzt bearbeitet von _/\_Andrew_/\_ am 14.09.14 14:32, insgesamt einmal bearbeitet
_/\_Andrew_/\_ is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
ArminPlugin
Sector Admiral


rangmaster time_bandit_gold basefinder_gold jumpholefinder_gold

combat_expert_bronze rpgchar hcl_donation_bronze financial_supporter


Helper Rank I
Playtime: 12376h
Webmissions: 1736


Beiträge: 40833

Beitrag Titel:
Verfasst am: 14.09.14 14:31
Antworten mit ZitatNach oben

Mir kommts gleich hoch vor lachen. Vorgehen, wegen was? Das sie von ihrem Hausrecht Gebrauch machen?
ArminPlugin is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Nosferatu
Captain


financial_expert_bronze time_bandit_silber basefinder_gold jumpholefinder_gold

rpgchar urgestein_gold financial_supporter kreuz_gold


Fednap-Admin
Playtime: 947h
Webmissions: 183


Beiträge: 8335

Beitrag Titel:
Verfasst am: 14.09.14 14:39
Antworten mit ZitatNach oben

Du solltest dir doch nochmal ernsthaft überlegen ob du das alles nicht etwas zu ernst nimmst.
Und red nochmal mit Freunden oder sonst wem über das was du da vorhast.
Vielleicht wird dir dann klarer das es sinnlos ist
Nosferatu is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Omerata
Commander


financial_expert_bronze time_bandit_bronze basefinder_gold jumpholefinder_gold

rpgchar

Playtime: 661h


Beiträge: 239

Beitrag Titel:
Verfasst am: 14.09.14 15:15
Antworten mit ZitatNach oben

Dachte Chris sein Account wurde gebannt.
Finde es nicht gut ihm über den acc von seinem sohn weiter eine stimme zu geben.
Omerata is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
_/\_Andrew_/\_
Corporal




Playtime: 143h


Beiträge: 3

Beitrag Titel:
Verfasst am: 14.09.14 15:30
Antworten mit ZitatNach oben

Omerata hat folgendes geschrieben:
Dachte Chris sein Account wurde gebannt.
Finde es nicht gut ihm über den acc von seinem sohn weiter eine stimme zu geben.


Hast du auch beweise das es Chris geschrieben hat und nicht ich . (Andrew)

Das ist ne Verleumdung nur zur info . (Die in 24 stunden gelöscht werden muss) da ich es verlange !
_/\_Andrew_/\_ is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Syd
Rear Admiral


financial_expert_silber time_bandit_gold basefinder_gold jumpholefinder_gold

combat_expert_bronze rpgchar urgestein_bronze financial_supporter



Playtime: 1734h
Webmissions: 407


Beiträge: 4986

Beitrag Titel:
Verfasst am: 14.09.14 15:45
Antworten mit ZitatNach oben

_/\_Andrew_/\_ hat folgendes geschrieben:
Omerata hat folgendes geschrieben:
Dachte Chris sein Account wurde gebannt.
Finde es nicht gut ihm über den acc von seinem sohn weiter eine stimme zu geben.


Hast du auch beweise das es Chris geschrieben hat und nicht ich . (Andrew)

Das ist ne Verleumdung nur zur info . (Die in 24 stunden gelöscht werden muss) da ich es verlange !


Wo wurde bitte behauptet, dass Chris diesen Post geschrieben hat?
Es wurde lediglich behauptet, dass dieser Account Chris eine Stimme gibt - was eine Tatsache ist.

Ansonsten:
Du/Ihr habt ein an der Waffel. Und das sage ich auf Basis meines Rechts auf freie Meinungsäußerung.
Syd is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
[BB]-Turmfalke
Captain


financial_expert_silber time_bandit_gold rpgchar financial_supporter


Eventmanager
Playtime: 4668h
Webmissions: 158


Beiträge: 1015
Wohnort: Vogeltopia

Beitrag Titel:
Verfasst am: 14.09.14 15:51
Antworten mit ZitatNach oben

Alter, das ist ein SPIEL. Komm mal klar, du nimmst das alles VIEL zu ernst.

_________________
You better lose yourself in the music, the moment
You own it, you better never let it go
You only get one shot, do not miss your chance to blow
This opportunity comes once in a lifetime yo


"Ich lagge nicht, ich mache produktive Bewegungen"
[BB]-Turmfalke is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Nosferatu
Captain


financial_expert_bronze time_bandit_silber basefinder_gold jumpholefinder_gold

rpgchar urgestein_gold financial_supporter kreuz_gold


Fednap-Admin
Playtime: 947h
Webmissions: 183


Beiträge: 8335

Beitrag Titel:
Verfasst am: 14.09.14 15:51
Antworten mit ZitatNach oben

_/\_Andrew_/\_ hat folgendes geschrieben:
Das ist ne Verleumdung nur zur info . (Die in 24 stunden gelöscht werden muss) da ich es verlange !

Dein Rechtsverständnis ist bedenklich.

Und ich werd hier sicher keinen rumlaufen lassen der wegen jeder Kleinigkeit mit dem Anwalt droht.
Wir sind hier um ein Spiel zu spielen. Wer das nicht verstehen will hat hier nichts verloren.
Nosferatu is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Hanyu
Cadet (Senior) 1st Class


rpgchar

Playtime: 106h


Beiträge: 209

Beitrag Titel:
Verfasst am: 14.09.14 15:58
Antworten mit ZitatNach oben

Du solltest dich wirklich mal entspannen und auf den Boden der Tatsachen zurückkommen.
Hältst du deine Aktion für sehr klug?
Glaubst du, du bist mit irgendwelchen Drohungen (ja, so einen Thread zu eröffnen ist eine indirekte Drohung) hier irgendjemanden überlegen oder hältst das Schicksal dieses Servers in deiner Hand?

Angenommen, es kommt tatsächlich zu einer Anzeige:
Welche handkräftigen Beweise hast du in der Hand, dass gerade DU das Opfer bist?
Warst du niemals beleidigend?
Es wäre auch möglich, dass jemand eine Gegenanzeige gegen dich erstattet, sofern er sich von deinem Verhalten provoziert und/oder beleidigt gefühlt haben sollte.

Zitat:

Für die Straffreiheit wechselseitiger Beleidigungen nach § 199 StGB ist entscheidend, dass es sich um wechselseitige, d.h. unmittelbar aufeinanderfolgende, in einem spezifischen Zusammenhang stehende Beleidigungen handelt.

Dem entsprechend kann auch derjenige, auf dessen Beleidigung der Beleidigte mit einer eben solchen reagiert hat, nach § 199 StGB für straffrei erklärt werden.

Das Gericht hat daher von Amts wegen in einer Gesamtbewertung aller die Tat und den Täter betreffenden Umstände nach pflichtgemäßem Ermessen zu prüfen, ob der Täter durch die korrespondierende Tat des anderen bereits eine Art "Strafe" erhalten hat und es deshalb einer weiteren Bestrafung von Seiten des Gerichts nicht mehr bedarf (vgl. KG, Beschluss vom 23. Januar 2009 (3) 1 Ss 545/08 – 2/09 -).

Zu beachten ist aber, dass es für das Gericht keineswegs zwingend ist, von Strafe abzusehen. Das Recht, eine Beleidigung zur Anzeige zu bringen besteht grundsätzlich für beide Beteiligten, die Beleidigungen ausgesprochen haben.
Ob es dann zu einer Verurteilung nur einer der beiden Personen, beider Personen oder keiner kommt, hängt - wie oben dargestellt - von der gerichtlichen Würdigung des Einzelfalls ab und davon, wie Sie ganz richtig schreiben, von dem was eigentlich gesagt und erwidert wurde.


Lohnt es sich tatsächlich, eine Anzeige zu erstatten? Die Anzeige wird eventuell überhaupt nicht straf/zivilrechtlich verfolgt, sondern wegen "Geringfügigkeit" eingestellt.
[...]
Schließlich geht es hier um eine kleine "Beleidigung" in einem Spiel, nicht um exzessives Onlinemobbing, dass die Opfer direkt in eine Depression und den Suizid treibt.

Der Fall würde dann, wenn überhaupt, nur vor dem Schiedsamt enden. Dieses übernimmt in unserem Rechtssystem die Streitschlichtung bei weniger wichtigen strafrechtlichen und nachbarschaftsrechtlichen Angelegenheiten. Hier würde es sich also um ein Privatanklageverfahren handeln, dessen Kosten die Partei, welche "verloren" hat, tragen muss."


Im Endeffekt verlierst du vielleicht alles, was du glaubst, zu gewinnen.

_________________
~ Heavenfalls / Asunayuuki / Seraphima / Feels ~

“Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft – vielmehr aus unbeugsamen Willen.”
取所力出来るでわぁりません - 意志 況やの不抜の.
Hanyu is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Horatio



kreuz_gold rammler
Rammler-Admin


Beiträge: 2268

Beitrag Titel:
Verfasst am: 14.09.14 16:04
Antworten mit ZitatNach oben

_/\_Andrew_/\_ hat folgendes geschrieben:
Wer mit dem Feuer Spielt Verbrennt sich schnell .

Wie war, wie war. Laughing
Ich setze dem Unfug ein Ende und schliesse hier. Alles weitere dann in den Council Announcements.

_________________
>> Fair Play ist wunderbar <<
Horatio is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.


 Gehe zu:   



Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 



Randerscheinung
Last 10 Deaths


Google





   
  5 users on website
powered by 230 volt, phpBB with modifications by Niwo. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
This page has been viewed 231681132 times.
Servertime: 09:05:29 Current server uptime: 91 days, 0 users, load average: 0.01, 0.01, Server Disk Space free: 24647 MB


Spendenkontostand / donating account balance
Page generation time: 0.5386s (PHP: 55% - SQL: 45%) - SQL queries: 20 - GZIP disabled - Debug off